Fokale Fettleber

Zonale Mehrverfettung
Zonale Mehrverfettung
Zonale Mehrverfettung
Zonale Mehrverfettung
Landkartenartige Mehrverfettung
Segmentale Mehrverfettung
Zonale Minderverfettung
Fokale Minderverfettung KM

Bild 1 - 4: Zonale Mehrverfettung.
Bild 5 - 6: Landkartenartige oder segmentale Mehrverfettung.
Bild 7: Zonale Minderverfettung ventral der Vena portae
Bild 8 - 9: V.a. fokale Minderverfettung, Nebenbefund kleine Lebercyste. In der Kontrastmittelsonographie echofreie Lebercyste und homogene Verteilung des Kontrastmittels im übrigen Lebergewebe (> 5 Min untersucht). Bei dem echoärmeren Herd handelt es sich um lebereigenes Gewebe i. S. einer Minderverfettung.

Die Leberparenchymverfettung kann einzelne Areale aussparen (zonale Minderverfettung) oder betreffen( fokale Mehrverfettungen). Prädilektionsstellen: im Gallenblasenbett oder perivasculär z.B. ventral der V.portae; die Größe: variabel ( von sehr klein bis landkartenartig ); typisch: fehlende Verdrängung umliegender Strukturen; in der Echokontrastsonographie sich wie das normale Lebergewebe verhaltend.